Leistung/Angebot


Anhand von standardisierten und informellen Testverfahren, Beobachtungen und Befragungen wird der individuelle Lernleistungsstand ihres Kindes erfasst.

Im nächsten Schritt wird für ihr Kind ein individueller Förderplan erstellt. Dieser orientiert sich an den Ressourcen aller Beteiligten (Kind/ Jugendlicher, Eltern, Schule). In einem anschließenden Auswertungsgespräch werden die nächsten Nahziele besprochen, gemeinsam individuelle Lösungswege gesucht. Die nächsten Ziele sollten für das Kind verständlich und auch erreichbar sein, damit kleine Erfolgserlebnisse möglich werden.

Mit Ihrem Einverständnis werden Kontakte zu den Bezugslehrern im System Schule aufgebaut, um diese als mögliche Ressource mit in den lerntherapeutischen Prozess mit einzubeziehen und ein ganzheitliches Bild bzgl. der individuellen Lernstruktur zu ermöglichen.

In regelmäßigen begleitenden Gesprächen erfahren die Eltern Unterstützung in alltäglichen Situationen, die zu einer besonderen Herausforderung geworden sind und den Familienalltag belasten. Auch hier können wertvolle Ressourcen gefunden und die Wahrnehmung für das, was gut läuft, sensibilisiert werden.

Das lerntherapeutische Denken und Handeln gründet sich auf eine wertschätzende Beziehung zu dem Kind und den Eltern und das unumstößliche Vertrauen in die Fähigkeiten eines Kindes, sich weiter zu entwickeln und zu lernen.